2015: Wanderung auf den Pilatus

unterwegs biwakiert: 4.-5. Juli 2015

 

Nach der Land Rover Defender Farewell Party in Safenwil fuhren wir nach Alpnachstad und packten unsere Trekkingrucksäcke auf dem Parkplatz. Um 17 Uhr und bei immer noch 36 Grad Hitze wanderten wir los Richtung Pilatus Kulm. Die Hitze war fast unerträglich und unser Wasserverbrauch enorm hoch. Nachdem wir 3 Stunden unterwegs waren, starteten wir mit der Suche nach einem passenden Schlafplatz. Dieses Unterfangen gestaltete sich mit all den abgesperrten Kuhweiden schwerer als gedacht. Nachdem wir insgesamt 4 Stunden unterwegs waren und ca. 1'000 Höhenmeter in den Beinen hatten fanden wir dann doch noch einen Schlafplatz. Total erschöpft stellten wir das Nachtlager auf und kochten unseren Beutelfrass. Die Nacht verlief ruhig und morgens kurz vor 7 Uhr machten wir uns wieder unterwegs Richtung Gipfel. Nach 2 Stunden stand wir auf dem Kulm relativ einsam und genossen die Aussicht. Sobald die erste Bahn auf dem Gipfel ankam, kam auch der Ansturm der Touristen. Wir flüchteten und fuhren mit der steilsten Zahnradbahn der Welt wieder nach Alpnachstad.

Infos Wanderung: Länge ca. 13 km, ca. 1'700 Höhenmeter (Aplnachstad - Lütoldsmatt - Langenmatten- Fränkmünt - Chilchsteine - Pilatus Kulm)

Infos Pilatusbahn: Abfahrt Kulm alle 40min, Kosten 1 Weg 38CHF ohne Halbtagsabo

Infos Biwakieren: SAC Infos und unsere Packliste Biwakieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mam (Sonntag, 19 Juli 2015 10:46)

    Ja das machi au mal mit, ihr z`Fuess, ich mit de Bahn :-) Ussicht isch grandios, wetti au mal gseh :-) Jungfraujoch würd mir au grad spontan in Sinn cho hüt, chli chüeler evtl. :-) Kuss Mam