Gleitschirmausbildung: Intensivwoche

Grundschulung / Intensivwoche 30. März - 6. April 2015

Als Teil der Gleitschirmausbildung besuchten wir eine Intensivwoche bei der Flugschule FlyCenter in Gibswil. Die Wetterhervorsage für unsere Grundschulung war alles andere als gut: Sturm/Orkan Niklas mit Spitzenwindgeschwindigkeiten bis 127 Km/h auf dem Hörnli. Dazu kam auch noch Regen und Schnee. Fliegen am Übungshang war natürlich unmöglich. Ganz so tragisch war es nicht, den die Intensivwoche besteht nicht nur aus Praxis, sondern man muss auch noch einiges an Theorie büffeln, dazu gehört zb. Material- und Wetterkunde, Flugpraxis, Gesetzgebung etc. Nach 3 Tagen Theorie bestanden wir alle den kurzen Theorietest, obwohl wir noch keine Minute in der Luft waren.  

Das Wetter - gekoppelt mit den Windverhältnissen - zwang uns 3 Tage Pause einzulegen. Am Ostersonntag unternahmen wir einen weiteren Versuch am Übungshang, doch die Böen verunmöglichten uns das Trainieren und wir fuhren wieder zurück ins Center für weitere Theorieübungen. Dann endlich am Ostermontag waren die Bedingungen für den Übungshang am Bachtel ideal. Während wir dauernd per Funk mit unserem Fluglehrer Thomas verbunden waren, übten wir die Starttechnik, Kurvenflug und Landung. Es war ein intensiver Tag, an dem wir viel gelernt haben. Zurück im Center haben wir die gedrehten Videos analysiert und zusammen die Anmeldung für den Schweizerischer Hängegleiter Verband ausgefüllt. Theoretisch müssten wir nun gewappnet sein für unseren ersten Höhenflug.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0