Newsblog

Filter:

2018 l 20172016 l 2015 l 2014 l 2013 l 2012 l 2011 l 2010 l 2009 l 2008 l 2007

Camping l Triathlon l Running l MTB l Wandern l Schneeschuh


Letzte MTB Tour im 2018 im Engadin

Wir nutzten unser verlängertes Weekend, um noch ein letztes Mal im Engadin auf eine MTB Tour zu gehen. Tolle Landschaft, aber es war schon ziemlich kalt und vor allem sehr windig.

Als wir dann am Montag morgen aufgewacht sind, lagen bereits paar cm Neuschnee auf unserem Camper.


0 Kommentare

Kurzer Abstecher in die Dolomiten

Nachdem wir bereits 1 Woche im schönen Slowenien verbracht haben, fuhren wir über das Südtirol wieder nach Hause. Natürlich planten wir in den Dolomiten einen 3-tägigen Zwischenstopp. Ein kurzer Trailrun brachte uns an den schönen Toblacher See und den Tag darauf starteten wir unsere Wanderung am Pragserwildsee bevor wir dann wieder nach Hause fuhren. Mit dem Dolomiten-Fieber wurden wir schon vor paar Jahren angesteckt und jeder Abstecher in die schöne Bergwelt hat sich bis jetzt gelohnt.

 

Hier noch einige Bilder und ein kurzes Video.


Besuch Nationalpark Triglav in Slowenien

Nach unserem letzten Triathlon Wettkampf der Saison 2018 ging es mit Camper Zulu direkt nach Slowenien. Wir fuhren rund um den Nationalpark Triglav und verbrachten paar Tage am schönen Fluss Soca. Wir sahen unglaublich klares Wasser, trafen auf ein gastfreundliches Land und erlebten eine schöne und wilde Natur. 

 

Sportlich war unser Aufenthalt aber nicht, relaxen, schlafen und gut Essen standen diesmal klar im Vordergrund. 

 

Hier noch ein paar Impressionen und ein Video.


Weekend in St. Moritz

Wir sind von den heissen Temperaturen im Flachland geflohen und haben uns ein schönes Weekend in St. Moritz gegönnt inkl. erfolgreicher Teilnahme am Triathlon und Duathlon vor Ort.

 

Am Freitag spät abends haben wir uns auf dem Camping in St.Moritz eingenistet und am Samstag erst einmal lange ausgeschlafen. Danach fuhren wir die Wettkampfstrecke für den Tag danach ab und genossen das schöne Wetter im Engadin. Der Short Distance Triathlon sowie auch der Duathlon fanden dann am Sonntag früh in St.Moritz statt. Was für ein toller Anlass! Bevor es am Montag wieder nach Hause ging, erkundigten wir die Gegend bei Sils noch mit unseren Trailrunning Schuhe. Weiter Fotos siehe unten...

mehr lesen 0 Kommentare

Weekend Spiezathlon & Oeschinensee

Auch dieses Jahr wollten wir wieder am Spiezathlon starten. Um uns mit dem Vorjahr vergleichen zu können, haben wir uns für die Teilnahme an der Sprintdistanz entschieden. Nur weil die Strecken kürzer sind, bedeutet dies meist nicht, dass es weniger streng ist, den je kürzer die Strecken, desto mehr geht man bei den einzelnen Disziplinen ans Limit. Wir haben beide gut gekämpft und Mike holte sich sogar den 3. Rang in der AK. Die Verbesserung zum 2017 ist deutlich sichtbar und wir happy. 

 

Weil das Berner Oberland so schön ist, genossen wir dann noch 1 Nacht in Kandersteg bzw. absolvierten noch einen schönen Trailrun zum Oeschinensee. Mehr Fotos unten..

mehr lesen 0 Kommentare

Zytturm Triathlon 2018

Anders als im 2017 starteten wir dieses Jahr beim Olympischen Triathlon. Wir reisten bereits einen Tag vorher nach Zug und übernachteten auf dem Camping direkt am Zugersee.

 

Also Warm-Up ging es einmal um den See. Am Sonntag war das Wetter durchzogen, aber der See hatte sich durch die Woche bereits so aufgewärmt, dass ein Neoverbot beim Schwimmen ausgesprochen wurde. Auf der Radstrecke hat es teilweise wie aus Kübeln geregnet, aber es verlief alles gut. Wir konnten beide ein gutes Rennen abschliessen, auch wenn die Beine noch etwas angeschlagen waren vom IRONMAN 70.30 zwei Wochen zuvor.

 

Mehr Fotos siehe unten...

mehr lesen 0 Kommentare

IRONMAN 70.3 Kraichgau 2018

Vor genau 6 Wochen sind wir glücklich in Kraichgau über die Finishline gelaufen. Es war mal wieder ein toller und vor allem ein unvergesslicher Tag.

 

Nachdem wir letztes Jahr unseren ersten IM 70.3 in Zell am See gefinishet haben, war uns klar, dass wir nochmals eine Mitteldistanz bestreiten wollen. Pläne schmiedeten wir dann gegen Ende Jahr und entschieden uns Anfang 2018 für den IM 70.3 in Kraichgau. Mit dem Training starteten wir aber bereits im Dezember 2017, nachdem wir erstmal einem Leistungstest auf dem Rad gemacht haben. Dann folgten 2 Monate Grundlagen-Training und im Februar reisten wir bereits ins Trainingslager nach Fuerteventura. Das Training verlief fast nach Plan, jedoch gab es bei uns Ende Februar und im März teilweise kleine Trainingspausen, wegen kleineren Verletzungen. Im April startet wir aber pünktlich wie geplant in die Saison und bestritten beide den Walliseller Triathlon. Langsam aber sicher zog das Training an und die Umfänge wurden grösser, wir starteten noch an weiteren Running Wettkämpfen und waren sonst wieder viel unterwegs. Im April entschlossen uns, aus verschiedenen Gründen, aus dem ASICS FrontRunner Team Switzerland auszusteigen. Wir wussten, dass wir uns im Mai nochmals voll auf unser Training fokusieren mussten und reisten daher noch für eine Trainingswoche nach Frankreich und Deutschland. Ende Mai fuhren wir dann endlich nach Ubstadt los und stellten unser Camper direkt beim Hardtsee (Schwimmstart) hin. Am Freitag gingen wir auf die IRONMAN Expo und holten unsere Startnummern. Dann ging es Schlag auf Schlag: am Samstag noch kurz aufs Rad, ans Racebriefing, dann zum Rad- und Beutelcheck-in, bevor wir dann versuchten relativ früh ins Bett zu gehen.

 

Sonntag früh ging es endlich los, 7 Monate Training lagen hinter uns, da standen wir bereit mit unserem Neo für den Schwimmstart. Es war komisch so ganz "alleine" dazustehen und niemand den wir kannten um uns zu haben. Da wir beide nicht im gleichen Block starteten, mussten wir uns bald voneinander, mit dem bekannten Spruch "see you at the finishline", verabschieden!! Der Startschuss fiel und es ging los. Schwimmen verlief bei beiden wie geplant. Auf dem Rad merkten beide jedoch schnell, dass diese Strecke wohl noch bisschen mehr von uns abverlangen wird, als diejenige in Zell am See im 2017. Es war ein sonniger Tag mit rund 28 Grad, auf der Laufstrecke wurde es dann so richtig heiss. Ab jetzt hatten Mike und ich aber Unterstützung an der Laufstrecke, unsere Freunde Joëlle und Mario reisten extra an, um uns anzufeuern - das war richtig toll! Ich war in Runde 1 von 3, da kommt plötzlich Mike von hinten angelaufen. Er kämpfte sich gerade noch durch den letzten Kilometer bis zur Finishline. Ich versuchte kurz das Tempo zu halten, damit ich ihn sehen kann, wie er duch den Zielbogen läuft und die Hände in die Höhe reisst. Jetzt muss ich nur noch 14 km durchhalten. Mit Unterstützung von Mike, Joëlle und Mario schaffte ich es dann auch noch in die Finishline. Im Athletes Garden liessen wir es uns dann gutgehen: essen, trinken und natürlich haben wir unsere Medallien gravieren lassen:

MIKE: 05:11.48 / CORRY: 06:01.58

Bilder und Impressionen findet ihr hier.

 

Wir sind unglaublich happy, wieder einen 70.3 so gut über die Bühne gebracht zu haben. Wir freuen uns bereits auf 2019 und somit auf unseren nächten Mitteldistanz-Wettkampf .....welcher genau es sein wird, steht noch nicht fest! 

0 Kommentare

Trainingsferien im Elsass mit Abstecher nach Deutschland

Wir reisten für ein paar Trainingstage ins Elsass und schlugen unser Basecamp als erstes in Turckheim auf. Trotz dem meist bescheidenen Wetter, waren wir von der Gegend begeistert. Wir fuhren herrliche Radstrecken mit wenig Verkehr und durchfuhren unterwegs immer wieder ganz schöne Dörfer. Auch einen wunderschönen Trailrun mit Burgbesichtigung war inklusive (Video).

 

Zum Abschluss der Trainingswoche fuhren wir noch nach Ubstadt (DE), um einmal die Gegend für unseren bevorstehenden IRONMAN 70.3 zu besichtigen. Nun sind wir wieder zurück zu Hause und relaxen noch die Tage, bevor es dann am 3. Juni an die Startlinie vom IRONMAN 70.3 Kraichgau geht. ->> Fotos und Video gibt es hier

 

Trailrun in Ribeauvillé

2 Kommentare

Triathlon Trainingscamp in Fuerteventura

Wir verbrachten eine super Trainingswoche in Fuerteventura. Organisiert wurde diese von Eitzinger Sports und MooveMee. Die Woche war vollgepackt mit guten GA1 Trainings.

Das Playitas Resort lässt keine Wünsche offen und war einfach nur genial. Mehr Eindrücke bekommt man im Video. Danke an die Organisation und die coole Truppe. Wir kommen wieder!

 

->Weitere Infos und Fotos sind hier ersichtlich


Das Jahr 2017 mit Wintercamping ausklingen lassen

Direkt am Weihnachtstag packten wir unsere sieben Sachen und fuhren mit Zulu zum ersten Mal in den Wintercamping. Die Seefeld Region im Tirol schien uns für unser Vorhaben genau das Richtige zu sein. Wir wollten einfach in Ruhe das Jahr 2017 ausklingen lassen, uns bisschen im Schnee austoben und neue Energie für 2018 zu tanken. Wir verbrachten die Tage mit Schneeschuh laufen und wagten unsere ersten Versuche auf den Langlaufskien. 

Unser Fazit zum Wintercamping: Es ist toll und wir werden ab sofort mit Zulu öfters auch bei kalten Temperaturen unterwegs sein.

-> Hier gehts zu den Fotos.